Profil Eva-Maria Tomczak

“Lösungen in Zeiten massiven Wandels”

Ich bin mit Leib und Seele Personalerin und habe mich im Laufe der Jahre auf internationale Personalbeschaffung spezialisiert. Seit ich die Podiumsdiskussion zum Abschluss des europäischen Projektes RESPECT 2003 in Berlin moderierte, beschäftige ich mich intensiv mit den Folgen der demografischen Entwicklung, dem damit einhergehenden zunehmenden Fachkräftemangel und den Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft.

Beruflich als auch ehrenamtlich ist mir die Integration von Geflüchteten und Menschen mit Migrationserfahrung zum Herzensthema geworden. Angesichts des Personalbedarfs, der in immer mehr Branchen und Berufen spürbar ist, engagiere ich mich in der Qualifizierung geflüchteter Menschen und der Akteure, die sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen (Unternehmer, Führungskräfte, Personalverantwortliche, unterstützende Organisationen).

Wer ist Eva-Maria Tomczak?

Ich stamme aus Duisburg in Nordrhein-Westfalen, dort wo die Ruhr in den Rhein mündet. Hier treffen das Ruhrgebiet mit seinen Menschen unterschiedlicher Herkunft und der grenznahe Niederrhein zusammen. Eine Region, in der viele Menschen unterschiedlicher Generationen eine neue Heimat gefunden und gemeinsam mit den Ortsansässigen viel bewegt haben.

Meine Vorfahren fanden hier an der Schwelle des vergangenen 20. Jahrhunderts Arbeit und integrierten sich damit in die Gesellschaft. Es gab viel anzupacken und aufzubauen und es mussten immer wieder pragmatische Lösungen gefunden werden. Eine Familiengeschichte, die mich geprägt und meinen beruflichen Weg bestimmt hat.

Nach dem Abitur zog es mich hinaus in die Welt. Im Studium in Nottingham wurde ich aktives Mitglied in der Overseas Students’ Society und organisierte mit Kommilitonen aus Mauritius und Malaysia internationale Informations- und Kulturveranstaltungen. Dank eines Stipendiums des DAAD an die Universidad Complutense de Madrid lernte ich die Anliegen und Werte Studierender aus Spanien, Argentinien, Chile und Mexiko aus erster Hand kennen. Über die Vereinten Nationen bin ich zur Personalarbeit gekommen und schätze die unzähligen Begegnungen mit Menschen gleich welcher Herkunft. Mittlerweile bin ich im lebendigen Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz unterwegs.

Meine beruflichen Stationen finden Sie hier.

Ich bin leidenschaftliche Europäerin und liebe es Menschen zu verbinden, damit sie gemeinsam erfolgreich sein können.

``Sage nicht: Wenn ich Zeit dazu habe. Vielleicht hast Du nie Zeit dazu. Wenn nicht jetzt - wann dann?``

Talmud